Hier werden die aktiven Schiedrichter vorgestellt

Als Schiedsrichter aktiv tätig sind zur Zeit für die SG Sandbach

 Hartmut Schwöbel, Willi Muntermann, Markus Tschepke, Bilal Messoudi.

Name: Hartmut Schwöbel

 

Schiedrichter seit: 02.10.1991

 

Im Verein seit: 1970

 

Erfolge als Schiedsrichter:

SR der LL 01.07.1996 – 30.06.2008

SR der AOL 01.07.2001 – 30.06.2002

 

Futsal – SR seit 20.01.2007

stv. Kreislehrwart 08.03.1996 – 10.03.2000

Kreislehrwart 10.03.2000 – 27.03.2004

Kreisschiedsrichterobmann von 27.03.2004 bis 31.03.2016

Stellvertretender Kreisfussballwart: seit 01.04.2016

 

Schiedsrichter-Im beschaulichen Weiler Kleinheiligkreuz trafen sich am Samstagmorgen im Landgasthaus "Jagdhof" über 40 Teilnehmer, um nach der Begrüßung durch den stv. VSO Karsten Vollmar und VLW Andreas Schröter sowie BfÖ Christoph Schröder, die außerdem von Michael Grieben aus dem SR-Referat unterstützt wurden, ihren jährlichen Regeltest abzulegen.

Die 15 Fragen aus den Hausregeltests waren bereits mit SR-Entscheidungen versehen, die durch die Beobachter auf ihre Richtigkeit überprüft werden mussten.

Die drei Südhessen schafften das alle mit Bravour und hatten keinerlei Probleme damit.

Nach eingehender Regelkunde, die mit vielen Videoszenen angereichert war, machte sich das Lehrgangsteam am späten Nachmittag zur Begegnung der Gruppenliga Fulda, TSV Künzell - SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach, auf, um dort die Spielleitung von SR Tim Waldinger und seinen beiden Assistenten zu begutachten. Ursprünglich sollte die Partie SpVgg. Hosenfeld - SG Bad Soden besucht werden, doch aufgrund der "winterlichen" Witterungsverhältnisse im Mai (es hatte am Morgen bis in die tiefen Lagen der Rhön geschneit) musste das Spiel leider abgesagt werden und ein Ausweichen nach Künzell wurde erforderlich.

Am Abend standen dann Ehrungen langjähriger Beobachter im Mittelpunkt. Unter den drei Geehrten befand sich auch unser Ehren-KSO Hartmut Schwöbel, der die herzlichsten Glückwünsche des VSA (mittlerweile war auch VSO Gerd Schugard angereist) nebst Urkunde und einem Präsent für zehnjährige Beobachtertätigkeit auf der Verbandsliste entgegen nahm.

Mit anschließenden Fachgesprächen wurde der erste Lehrgangstag ausklingen lassen.

Am Sonntagmorgen stand zunächst die Analyse des Gruppenligaspiels vom Vortag im Fokus, wobei dem Referee und seinen jungen SRA eine einwandfreie Leistung von allen Beobachtern bescheinigt wurde.

Im Anschluss wurden in zwei Gruppenarbeiten das sogenannte Coachinggespräch, welches üblicherweise nach einer Spielleitung mit dem SR-Team geführt wird, mit den Beobachter-Neulingen sowie noch nicht so erfahrenen Kameraden vertieft und die Schwerpunktthemen, die sich bei Auf- oder Abwertungen in den Beobachtungsbögen in dieser Saison ergaben, näher beleuchtet.

Nach der Abschlussbesprechung und einem gemeinsamen Mittagessen wurde der Lehrgang beendet.

Wir wünschen unseren drei Beobachtern für die kommenden Aufgaben viel Spaß und Freude beim Beobachten und Bewerten der SR-Teams.Im beschaulichen Weiler Kleinheiligkreuz trafen sich am Samstagmorgen im Landgasthaus "Jagdhof" über 40 Teilnehmer, um nach der Begrüßung durch den stv. VSO Karsten Vollmar und VLW Andreas Schröter sowie BfÖ Christoph Schröder, die außerdem von Michael Grieben aus dem SR-Referat unterstützt wurden, ihren jährlichen Regeltest abzulegen.

Die 15 Fragen aus den Hausregeltests waren bereits mit SR-Entscheidungen versehen, die durch die Beobachter auf ihre Richtigkeit überprüft werden mussten.

Die drei Südhessen schafften das alle mit Bravour und hatten keinerlei Probleme damit.

Nach eingehender Regelkunde, die mit vielen Videoszenen angereichert war, machte sich das Lehrgangsteam am späten Nachmittag zur Begegnung der Gruppenliga Fulda, TSV Künzell - SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach, auf, um dort die Spielleitung von SR Tim Waldinger und seinen beiden Assistenten zu begutachten. Ursprünglich sollte die Partie SpVgg. Hosenfeld - SG Bad Soden besucht werden, doch aufgrund der "winterlichen" Witterungsverhältnisse im Mai (es hatte am Morgen bis in die tiefen Lagen der Rhön geschneit) musste das Spiel leider abgesagt werden und ein Ausweichen nach Künzell wurde erforderlich.

Am Abend standen dann Ehrungen langjähriger Beobachter im Mittelpunkt. Unter den drei Geehrten befand sich auch unser Ehren-KSO Hartmut Schwöbel, der die herzlichsten Glückwünsche des VSA (mittlerweile war auch VSO Gerd Schugard angereist) nebst Urkunde und einem Präsent für zehnjährige Beobachtertätigkeit auf der Verbandsliste entgegen nahm.

Mit anschließenden Fachgesprächen wurde der erste Lehrgangstag ausklingen lassen.

Am Sonntagmorgen stand zunächst die Analyse des Gruppenligaspiels vom Vortag im Fokus, wobei dem Referee und seinen jungen SRA eine einwandfreie Leistung von allen Beobachtern bescheinigt wurde.

Im Anschluss wurden in zwei Gruppenarbeiten das sogenannte Coachinggespräch, welches üblicherweise nach einer Spielleitung mit dem SR-Team geführt wird, mit den Beobachter-Neulingen sowie noch nicht so erfahrenen Kameraden vertieft und die Schwerpunktthemen, die sich bei Auf- oder Abwertungen in den Beobachtungsbögen in dieser Saison ergaben, näher beleuchtet.

Nach der Abschlussbesprechung und einem gemeinsamen Mittagessen wurde der Lehrgang beendet.

Wir wünschen unseren drei Beobachtern für die kommenden Aufgaben viel Spaß und Freude beim Beobachten und Bewerten der SR-Teams.
Beobachter-Lehrgang 2019

 

 

 

Ehrung für Hartmut Schwöbel (SG Sandbach)

 

 

 

Die Lehrgänge für die Beobachter der Verbandsligen (Hessen-, Landes- und Gruppenliga) fanden am 27./28.04.2019 sowie am 04./05.05.2019 statt.

 

Die Odenwälder Beobachter Thorsten Schenk, Hartmut Schwöbel und Markus Walter besuchten den zweiten Lehrgang in Kleinlüder bei Fulda.

 

 

 

Im beschaulichen Weiler Kleinheiligkreuz trafen sich am Samstagmorgen im Landgasthaus  "Jagdhof" über 40 Teilnehmer, um nach der Begrüßung durch den stv. VSO Karsten Vollmar und VLW Andreas Schröter sowie BfÖ Christoph Schröder, die außerdem von Michael Grieben aus dem SR-Referat unterstützt wurden, ihren jährlichen Regeltest abzulegen.

 

Die 15 Fragen aus den Hausregeltests waren bereits mit SR-Entscheidungen versehen, die durch die Beobachter auf ihre Richtigkeit überprüft werden mussten.

 

Die drei Südhessen schafften das alle mit Bravour und hatten keinerlei Probleme damit.

 

 

 

Nach eingehender Regelkunde, die mit vielen Videoszenen angereichert war, machte sich das Lehrgangsteam am späten Nachmittag zur Begegnung der Gruppenliga Fulda, TSV Künzell - SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach, auf, um dort die Spielleitung von SR Tim Waldinger und seinen beiden Assistenten zu begutachten. Ursprünglich sollte die Partie SpVgg. Hosenfeld - SG Bad Soden besucht werden, doch aufgrund der "winterlichen" Witterungsverhältnisse im Mai (es hatte am Morgen bis in die tiefen Lagen der Rhön geschneit) musste das Spiel leider abgesagt werden und ein Ausweichen nach Künzell wurde erforderlich.

 

 

 

Am Abend standen dann Ehrungen langjähriger Beobachter im Mittelpunkt. Unter den drei Geehrten befand sich auch unser Ehren-KSO Hartmut Schwöbel (SG Sandbach), der die herzlichsten Glückwünsche des VSA (mittlerweile war auch VSO Gerd Schugard angereist) nebst Urkunde und einem Präsent für zehnjährige Beobachtertätigkeit auf der Verbandsliste entgegennahm.

 

Mit anschließenden Fachgesprächen wurde der erste Lehrgangstag ausklingen lassen.

 

 

 

Am Sonntagmorgen stand zunächst die Analyse des Gruppenligaspiels vom Vortag im Fokus, wobei dem Referee und seinen jungen SRA eine einwandfreie Leistung von allen Beobachtern bescheinigt wurde.

 

 

Im Anschluss wurden in zwei Gruppenarbeiten das sogenannte Coachinggespräch, welches üblicherweise nach einer Spielleitung mit dem SR-Team geführt wird, mit den Beobachter-Neulingen sowie noch nicht so erfahrenen Kameraden vertieft und die Schwerpunktthemen, die sich bei Auf- oder Abwertungen in den Beobachtungsbögen in dieser Saison ergaben, näher beleuchtet.

 

 

 

Nach der Abschlussbesprechung und einem gemeinsamen Mittagessen wurde der Lehrgang beendet.

 

Wir wünschen unseren drei Beobachtern für die kommenden Aufgaben viel Spaß und Freude beim Beobachten und Bewerten der SR-Teams. 

 

Ehrung von Hartmut Schwöbel (SG Sandbach)  durch stellv. VSO Karsten Vollmar

 

(Foto: Kreisschiedsrichterausschuss)

 

Die drei Beobachter des Odenwaldkreises auf dem Sportgelände des TSV Künzell

 

Thorsten Schenk, Hartmut Schwöbel und Markus Walter

 

Hohe Schiedsrichter-Auszeichnung für Sandbacher

 

Hartmut Schwöbel zum Ehren-Schiedsrichterobmann ernannt

 

Im Rahmen des Odenwälder Kreisfußballtages in Reichelsheim wurde dieser Tage Hartmut Schwöbel von der SG Sandbach zum Ehren-Kreisschiedsrichterobmann (KSO) ernannt.

Hartmut Schwöbel ist damit nach Gottfried Matiaske (SG Sandbach) aktuell der zweite Ehren-KSO im Odenwaldkreis. Hartmut Schwöbel, der – wie berichtet – bei der Vereinsvertretersitzung zum stellvertretenden Kreisfußballwart gewählt wurde, absolvierte seine Schiedsrichterprüfung im Jahr 1991 und war sowohl auf dem Sportplatz als auch im Ehrenamt schnell auf dem Weg in höhere Gefilde.
Beruflich ist der 55 Jahre alte Oberkommissar der Polizeistation Erbach zugerechnet, sein Arbeitsplatz ist in der Außenstelle in Reichelsheim. Als Unparteiischer schaffte der Sandbacher den Sprung in die Hessenliga und leitete bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden mit 47 Spiele in den hessischen Verbandsspielklassen. Aktuell ist er als Schiedsrichterbeobachter bis zur Hessenliga aktiv und gibt sein Wissen bei Sitzungen und Lehrgängen an junge Schiedsrichter weiter.

Seit 1996 im Odenwälder Schiedsrichterausschuss

Im Jahr 1996 wurde Hartmut Schwöbel als stellvertretender Kreislehrwart erstmals in den Schiedsrichterausschuss gewählt. Von 2000 bis 2004 fungierte er als Kreislehrwart, ehe er auf den Posten des Kreisschiedsrichterobmannes wechselte. Diese Aufgabe nahm er bis zum Kreisschiedsrichtertag im Februar wahr, als er den Staffelstab aus eigenem Entschluss an Thorsten Schenk (SV Lützel-Wiebelsbach) weitergab.  Sein Nachfolger freut sich, dass die Fußballvereine dem Antrag der Schiedsrichter nachgekommen sind. Thorsten Schenk: „Hartmut Schwöbel hat sehr viel für das Schiedsrichterwesen im Odenwaldkreis getan. Er genießt weit über die Grenzen des Odenwaldkreises ein hohes Ansehen. Wir sind sehr froh, dass er uns trotz seiner neuen Aufgabe auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.“

 

Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (links) und Schiedsrichter-Obmann Thorsten Schenk (rechts) überreichten Hartmut Schwöbel die Ernennungsurkunde zum Ehren-Obmann.   Foto: Kreisfussballausschuss

Name: Willi Muntermann

 

Schiedsrichter seit: 1990

 

Im Verein seit:

 

Tätigkeit im Verein:

 

- Jugendbetreuer bis 2003

- Seit März 2017 Schiedsrichterbetreuer bei

  Senioren-Heimspielen  der SG Sandbach

 

Erfolge als Schiedsrichter

 

- Bezirksliga 1998

- pfeift bis A-Liga

 

Willi Muntermann pfeift 25 Jahre für die SG Sandbach und wird zum Ehrenmitglied der Schiedsrichtervereinigung Odenwald ernannt!

 

 

So eine lange Zeit für den gleichen Verein zu pfeifen und die Treue zu halten, ist heutzutage nicht mehr alltäglich. Willi Muntermann vertritt bereits seit 25 Jahren Woche für Woche die SG Sandbach als Schiedsrichter  in Südhessen und Unterfranken und hat dabei immer noch Lust auf weitere harmonische Zusammenarbeit. Deshalb wurde er unlängst bei der Abschlussfeier der Schiedsrichtervereinigung des Odenwaldkreises geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt.  Auch die SG Sandbach überreichte ihm hierfür ein kleines Präsent und würdigte diese Leistung. Herzlichen Glückwunsch Willi !

 

Auf dem Bild sehen sie von links den stellvertretenden Kreisschiedsrichterobmann Klaus Ehrhard, den Jubilar Willi Muntermann und den Kreisschiedsrichterobmann Thorsten Schenk

 

(Foto: Kreisschiedsrichterausschuss)

 

Name: Markus Tschepke

 

Schiedsrichter seit 2009

 

Im Verein seit 1999

 

Tätigkeit im Verein:

 

SGS - Schiedsrichterbetreuer

 

AH-Spieler

 

 

Name: Bilal Messoudi

 

Schiedsrichter seit: Oktober 2016

 

SR Juniorenspiele

Seit der Saiosn 2017/2018 

Schiedsrichterassistent an der Seitenlinie in der Gruppenliga

Zu den Terminen und Ergebnissen der Rundenspiele aller Fussballmannschaften der SGS, kommt ihr  hier unten auf der rechten Seite über eine Verlinkung zu www.Fussball.de

Am 19.07.2019 wurden um 10:50 Uhr in folgenden Buttons Aktualisierungen vorgenommen:

Home:

1. Spielberichte 1a/b

Kontakt auch über diese Handy-Nr.

Benjamin Kredel 0171 2044117

SGS Senioren 1a Kreisoberliga Dieburg/Odenwald

Saison 2019/20

Eintrittspreise 2018 / 2019

Kreisoberliga Di/Odw:

3,50 EUR,

Rentner, Jugendliche  2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS Senioren 1b Kreisliga A OdenwaldSaison 2019/20

Eintrittspreise 2018 / 2019

A-Liga:

3,00 EUR,

 Rentner, Jugendliche 2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS A-Junioren Gruppenliga Saison 2019/20

SGS B-Junioren 2019/20 Di/Odw

SGS C-Junioren 2019/20 Di/Odw

SGS D-Junioren 2019/20 Odw

SGS E-Junioren 2019/20 Odw

SGS F-Junioren 2019/20 Odw

SGS G-Junioren 2019/20 Odw

Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz, Verliere mit Respekt,Aber gib niemals auf !

Zuschauerverhalten

Liebe Angehörige, Freunde des Fußballs und Fans der SG Sandbach !

Wir als Verein legen allergrößten Wert darauf, unsere Spieler nicht nur in fußballerischer Sicht auszubilden, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und grundlegende Werte und Normen zu vermitteln.

Respekt gegenüber Mitspielern, Gegnern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und den Vereinsmitarbeitern,

höfliches und freundliches Auftreten sowie Toleranz und Offenheit sind nur einige dieser Eigenschaften durch die ein gemeinsames Miteinander auch über alle sozialen- und kulturellen Schranken hinweg ermöglicht werden soll.

Diese Entwicklung können auch Sie mit Ihrem vorbildlichen Verhalten als Zuschauer beeinflussen und darüber hinaus das Bild der SG Sandbach in der Öffentlichkeit positiv prägen. Auch bei Heim/Auswärtsspielen der SG Sandbach pflegen wir einen sportlich und fairen Umgang miteinander.

Dieser Umgang miteinander basiert auf über Jahre gewachsene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fans und Vereinsmitarbeitern   (Ordnungsdienst, Helfer, Präsidium).

Die Unterstützung der Mannschaft hat hierbei immer die oberste Priorität.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und würden uns freuen,

Sie auch zukünftig zahlreich bei den Heim/Auswärtspielen unserer Mannschaften anzutreffen.

 

Unser Verhaltenskodex
SG SANDBACH Verhaltenskodex.doc
Microsoft Word Dokument 440.0 KB
Die SGS -Hymne
Blau und Weiss.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.5 KB
Blau und Weiss - Ein Fussballspieler wil
Adobe Acrobat Dokument 32.2 KB