Spielberichte 1a Schmucker - Kreispokal  / KOL

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 3. Spieltag am  18.08.19

  

SG Sandbach  1a  -  Germ. Ober-Roden 1b   9:0 (6:0)

  

Die SG Sandbach hatte gegen eine harmlose Gästedefensive keine Mühe, um zum 9:0-Kantersieg zu kommen. Die Tore erzielten der überragende Luca Wirth (15.,16.,40. und 88.), Leon Luft (22. und 33.), Daniel Simoes (28.) und Gianluca Krinke (83.). In der 71. Minute bekam bei der Germania Dominik Spieß wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte von Schiedsrichter Tim Binstadt (Darmstadt) gezeigt. SG-Sprecher Holger Besler: „Ohne die vielen Wechsel in der zweiten Hälfte wäre sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen.“ (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo / FuPa übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot: 

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Gian-Luca Krinke, Philipp Koch, Florian Delp, Leon Luft, Pascal Tschepke, Daniel Simoes, Nicolas Helm, Mika Fornoff, Lars Becker, Ersatz-Keeper Moritz Weipert.

3.Sp KOL SGS 1a gg Germ. O-Roden1b 18.08
Adobe Acrobat Dokument 138.9 KB

 

Der 1a - Torwart Nico Sabler in Aktion                Fotos FuPa: Joaquim Ferreira

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 2. Spieltag am  11.08.19

  

TSV Seckmauern  1a  -  SG Sandbach  2:1 (0:1)

 

In einer guten und kampfbetonten Kreisoberligapartie schenkten sich beide Seiten nichts. Der erste große Torchance bot sich TSV-Goalgetter Aljosha Klewar (10.), der aber an SG-Keeper Nico Sabler scheiterte. Auf Seiten der Gäste konnte Leon Luft (21.) eine gute Konterchance nicht verwerten. Besser machte er es in der 42. Minute, als er einen Abstauber aus fünf Meter im Tor versenkte. Mit diesem Ergebnis schickte Schiedsrichter Andreas Angermann aus Heigenbrücken beide Teams in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Platzherren, bestimmten nun die Partie und kamen durch den Treffer von Maximilian Gessner (47.) auch völlig verdient zum Ausgleich. Die letzte Viertelstunde war dann noch mal völlig offen von beiden Seiten. In der 76. Minute traf Luft nur das Außennetz des Tores der Platzherren. Das sollte sich rächen: Der TSV erzielte nach Vorlage von Luca Carlo durch Benjamin Wüst (84.) den Siegtreffer. In der Nachspielzeit hätte Carlo sogar auf 3:1 erhöhen können, doch er setzte einen langen Heber aus dem Mittelfeld knapp am Tor vorbei. TSV Sprecher Ulrich Wagner sagte nach dem Spiel: „Sandbach war heute spielerisch besser. Aber wir waren von der kämpferischen Seite her stärker.“ (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo / FuPa übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Haralambos Floros, Gian-Luca Krinke, Philipp Koch, Hasan Cur, Florian Delp, Leon Luft, Pascal Tschepke, Daniel Simoes, Nicolas Helm, Pascal Hofmann, Ersatz-Keeper Markus Zatocil.

2.Sp KOL TSV Seckmauern 1a - SGS 1a 11.0
Adobe Acrobat Dokument 138.9 KB

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 1. Spieltag am  04.08.19

 

 

SG Sandbach  1a  -  SV Lützel-Wiebelsbach 1a   5:4 (2:2)

 

Ein junges Team des SV Lützel-Wiebelsbach mit konterstarken Spielern forderte der SG Sandbach alles ab. Die Gäste gingen in der neunten Minute durch Sebastian Amend in Führung. Für die SG egalisierte Luca Wirth (25.). Nur vier Minuten später brachte Julian Rudel die Gäste erneut in Führung. Die Gastgeber glichen in der 38. Minute durch Pascal Tschepke erneut aus. Nach dem Seitenwechsel war es Sascha Amend, der den SV mit 3:2 erneut in Führung brachte. Nach einer schönen Vorlage von Leon Luft erzielte Wirth den erneuten Gleichstand und in der 74. Minute zur ersten Führung für die Gastgeber. Zwischenzeitlich verschoss die SGS in der 60. Minute durch Spielführer Haralambos Floros einen Foulelfmeter, da Torwart Olt die Ecke ahnte. Es blieb aber spannend in Sandbach. Der SVL kam durch ein Kopfballtor von Sebastian Amend (80.) zum 4:4-Ausgleich. Das letzte Wort hatten aber die Sandbacher, für die der wieder in seine Heimat zurückgekehrte Hasan Cur (90.) zum Endstand einnetzte. SG-Sprecher Holger Besler sprach nach dem Spiel von einem glücklichen Sieg seiner Mannschaft.

 

(Der Pressebericht wurde teilweise vom Odenwälder Echo / FuPa übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Gian-Luca Krinke, Philipp Koch, Hasan Cur, Florian Delp, Leon Luft, Pascal Tschepke, Daniel Simoes, Nicolas Helm, Pascal Hofmann, Ersatz-Keeper Moritz Weipert.

1.Sp KOL SGS 1a gg Lü-Wiebelsb 04.08.19.
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB

 

VORSCHAU

Aus dem Odenwälder Echo / FuPa  am 02.08.19 von Susanne Müller

  

KREISOBERLIGA  ODENWALD/DIEBURG

SG Sandbach 1b – SV Lützel-Wiebelsbach 1a (Sonntag, 15:00 Uhr)

Foto: Joaquim Ferreira

 

Sandbachs Trainer kann aus dem Vollen schöpfen

 

KOL Dieburg/Odenwald: bei der SG sind gleich 14 Junioren nachgerückt / Ziel ist Platz im Vorderfeld

Als Vierter beendete die SG Sandbach die vergangene Spielzeit der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald. Mit einer ähnlichen Platzierung wäre Spielertrainer Thomas Hallstein auch in der neuen Saison zufrieden.

Die Liste der A-Junioren, die es in diesem Sommer zu den Senioren der SG Sandbach geschafft haben, ist lang. Mit Lars Becker, Ibrahim Dönmez, Mehmet Dönmez, Mika Fornoff, Pascal Hofmann, Kemal Kacmaz, Philipp Koch, Leon Luft, Nikola Minkov, Konrad Nekala, Lucas Panse, Maximilian Seeger, Tuel Sefkan und Moritz Weipert stehen gleich 14 Youngster zur Verfügung, die ihr Können in der ersten oder zweiten Mannschaft beweisen wollen.

Und obwohl Spielertrainer Thomas Hallstein großes Potenzial bei einigen sieht, will er sich noch nicht festlegen, wer künftig im Kreisoberliga-Team aufläuft. „Wir wollen die Grenzen zwischen den beiden Mannschaften bewusst offen lassen“, erklärt der Spielertrainer und Torhüter. Und immerhin sind da mit Rückkehrer Hasan Cur (von der KSG Rai-Breitenbach), Dustin Wallraff (SV Vorwärts Kleinostheim) und Ümit Cikrak (Türk Breuberg) ja auch noch drei Zugänge, die definitiv zur ersten Mannschaft gehören werden. Verlassen hat die SG nur Torhüter Konstantin Katzenmayer (TSV Neustadt).

Passend zu den vielen Neuzugängen ist die Trainingsbeteiligung in Sandbach sehr hoch, 30 bis 40 Spieler tummeln sich immer im Training. „Mit den Ergebnissen der Testspiele sind wir dagegen nicht ganz so zufrieden“, gibt Hallstein zu. Zwar habe sein Team gegen Verbandsligist Wald-Michelbach (1:2) „sehr diszipliniert“ gespielt, und auch das 1:1 gegen den TSV Höchst sei vollkommen in Ordnung gewesen. Etwas „schwerfällig“ habe sich die SG aber unter anderem gegen die SKG Stockstadt (2:3) und den TSV Günterfürst (1:3) präsentiert. Zuletzt gab es immerhin ein 3:2 gegen Nieder-Kainsbach.

„Wir haben spielerisch und taktisch viel ausprobiert, wollen künftig flexibler aufgestellt sein. Insofern laufen die Spiele dann nicht immer so wie gewünscht“, weiß Hallstein. Wichtiger sei ohnehin, dass alle gut mitziehen: „Die Jungs sind engagiert, drängen sich auf. Das sieht gut aus, da hat man als Trainer die Qual der Wahl. 

Saisonziel der SG ist es, „oben dabei zu sein“, wie es Hallstein formuliert. „Wenn es dann wieder der vierte Platz wird, beschwert sich sicher keiner.“ Im Pokal war Sandbach bereits im Einsatz und besiegte A-Ligist KSG Vielbrunn mit 3:2. Am Sonntag, 4. August, startet die Liga mit dem Derby gegen Lützel-Wiebelsbach.

 

FuPa-Sommercheck 1a  Saison 2019 / 20

 

Neuaufbau in Sandbach soll fortgesetzt werden

 

KOL Dieburg/Odenwald: Junge Mannschaft weiterentwickeln / Im taktischen Bereich verbessern

 

Nach dem Abstieg von der Gruppenliga in die Kreisoberliga gab es in Sandbach einen großen Umbruch. Mit vielen neuen Gesichtern konnte man sich schnell in der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald zurechtfinden und sich somit Platz vier am Saisonende erreichen. Die derzeitge Entwicklung möchte man in Sandbach auch kommendes Jahr so weiterführen.

 

Foto: Ferreira

 

Anspruch und Wirklichkeit: Viele junge Spieler musste die SG Sandbach abgelaufene Saison integrieren. Dies gelang schnell und somit konnte man das vorhandene Potenzial auch ausschöpfen. Am Ende der Saison hat man mit Platz vier das Saisonziel erreicht. Ebenfalls erfreulich war der Klassenerhalt der Reservisten in der Kreisliga A. 

Was war gut? Die Integtation der jungen Spieler verlief bestens. Das neue Trainerteam funktioniert ebenfalls auf anhieb. Somit war eine Entwicklung des gesamten Vereins im Verlauf der Saison deutlich erkennbar. 

Was geht besser? Zu viele Gegentore und eine bessere Chancenverwertung trüben die abgelaufene Saison ein wenig. Trotz 79 erzielter Tore hätten es noch wesentlich mehr sein können. Auch taktisch muss die junge Mannschaft einen weiteren Sprung machen. 

Wer kommt? Lars Becker, Ibrahim Dönmez, Mehmet Dönmez, Mika Fornoff, Pascal Hofmann, Kemal Kacmaz, Philipp Koch, Leon Luft, Nikola Minkov, Konrad Nekala, Lucas Panse, Maximilian Seeger, Tuel Sefkan, Moritz Weipert (alle eigene Jugend), Dustin Wallraff (SV Vorwärts Kleinostheim), Hasan Cur (KSG Rai-Breitenbach), Ümit Cikrak (Türk. Breuberg).

Wer geht? Konstantin Katzenmayer (TSV Neustadt), Tri Huu Huynh (SV Hummetroth), Michel Daum (VfL Michelstadt), Max Drechsel (TSV Hainstadt), Kevin Nguyen (FSV Erbach). 

Was geht? In erster Linie möchte man die jungen Spieler weiterentwickeln. Wenn man es schafft sich taktisch weiter zu steigern und am Ende der Saison wieder ein Platz unter den ersten Vier der Liga herausspringt, wäre es abermals ein Erfolg in Sandbach. 

Trainer: Cheftrainer Thomas Hallstein (seit 2015 Cheftrainer), Co-Spielertrainer Daniel Simoes und Benjamin Kredel (Beide seit 2018 als Co-Spielertrainer tätig)

Favoriten:  Auf einen Favoriten möchte man sich in Sandbach nicht festlegen!

 

Schmucker - Kreispokal 2019 - 1. Runde am 28.07.2019

 

KSG Vielbrunn 1a  -  SG Sandbach 1b    2 : 3   (1:3)

 

Nach acht Minuten lag die KSG mit 0:3 im Rückstand. Nach schnellen Toren von Luca Wirth (4., 6..) und Philipp Koch (8.) deutete sich ein Debakel für die Hausherren an. Doch Vielbrunn ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und verdiente sich nach 24 Minuten den Anschlusstreffer von Sebastian Hanatschek. Das Spiel wurde zusehends ausgeglichen, auch weil die KSG jetzt besser in die Zweikämpfe kam und die SGS das Spiel ohne Ball vernachlässigte. Nach 63 Minuten brachte Jan Hofmann (63., Foulelfmeter) die Platzherren auf 2:3 heran. In der Schlussphase war sogar die Verlängerung gegen die höherklassigen Sandbacher drin: Zuerst hatte Hanatschek frei vorm Tor den Ausgleich auf dem Fuß, danach verpasste Maik Reinartz. Gelb-Rot: Yannick Dörr (62./KSG) und Jonas Hofmann (82./SG). (Der Pressebericht wurde teilweise aus dem Odenwälder Echo übernommen, Autor Thomas Nikella)

  

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Jonas Hofmann, Mika Fornoff, Norman Besler, Hakan Gülbas, Pascal Hofmann, Daniel Simoes, Luca Wirth, Tim Schadt, Philip Koch, Leon Luft, Gian-Luca Krinke, Lars Becker, Sebastian Serba, Ersatz-Keeper Moritz Weipert.

El. Sb Pokal1Runde KSG VIelbrunn 1a - SG
Adobe Acrobat Dokument 144.8 KB

Zu den Terminen und Ergebnissen der Rundenspiele aller Fussballmannschaften der SGS, kommt ihr  hier unten auf der rechten Seite über eine Verlinkung zu www.Fussball.de

Am 19.08.2019 wurden um 11:10 Uhr in folgenden Buttons Aktualisierungen vorgenommen:

Home:

1. Presseberichte 1a + 1b

2. E-Junioren JSG

3. F2-Funioren bekommen neue Trikots

Chupi’s Fussballdart

Kontakt über

Chupis-Fussballdart@gmx.de

oder diese Handy-Nr.:

Benjamin Kredel 0171 2044117

SGS Senioren 1a Kreisoberliga Dieburg/Odenwald

Saison 2019/20

Eintrittspreise 2018 / 2019

Kreisoberliga Di/Odw:

3,50 EUR,

Rentner, Jugendliche  2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS Senioren 1b Kreisliga A OdenwaldSaison 2019/20

Eintrittspreise 2018 / 2019

A-Liga:

3,00 EUR,

 Rentner, Jugendliche 2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS A-Junioren Gruppenliga Saison 2019/20

SGS B-Junioren 2019/20 Di/Odw

SGS C-Junioren 2019/20 Di/Odw

SGS D-Junioren 2019/20 Odw

SGS E1-Junioren 2019/20 Odw

SGS E2-Junioren 2019/20 Odw

SGS F-Junioren 2019/20 Odw

SGS G-Junioren 2019/20 Odw

Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz, Verliere mit Respekt,Aber gib niemals auf !

Zuschauerverhalten

Liebe Angehörige, Freunde des Fußballs und Fans der SG Sandbach !

Wir als Verein legen allergrößten Wert darauf, unsere Spieler nicht nur in fußballerischer Sicht auszubilden, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und grundlegende Werte und Normen zu vermitteln.

Respekt gegenüber Mitspielern, Gegnern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und den Vereinsmitarbeitern,

höfliches und freundliches Auftreten sowie Toleranz und Offenheit sind nur einige dieser Eigenschaften durch die ein gemeinsames Miteinander auch über alle sozialen- und kulturellen Schranken hinweg ermöglicht werden soll.

Diese Entwicklung können auch Sie mit Ihrem vorbildlichen Verhalten als Zuschauer beeinflussen und darüber hinaus das Bild der SG Sandbach in der Öffentlichkeit positiv prägen. Auch bei Heim/Auswärtsspielen der SG Sandbach pflegen wir einen sportlich und fairen Umgang miteinander.

Dieser Umgang miteinander basiert auf über Jahre gewachsene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fans und Vereinsmitarbeitern   (Ordnungsdienst, Helfer, Präsidium).

Die Unterstützung der Mannschaft hat hierbei immer die oberste Priorität.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und würden uns freuen,

Sie auch zukünftig zahlreich bei den Heim/Auswärtspielen unserer Mannschaften anzutreffen.

 

Unser Verhaltenskodex
SG SANDBACH Verhaltenskodex.doc
Microsoft Word Dokument 440.0 KB
Die SGS -Hymne
Blau und Weiss.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.5 KB
Blau und Weiss - Ein Fussballspieler wil
Adobe Acrobat Dokument 32.2 KB