Spielberichte 18/19 Senioren 1a Kreisoberliga und Pokalrunde

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 8. Spieltag am  23.09.18

 

 

 

Sandbacher nutzen Beerfeldens Schwächen

 

 

Türkspor Beerfelden 1a  -  SG Sandbach  1a   0:5 (0:2)

 

 

Die Breuberger begannen mit dem starken Wind im Rücken. Bereits in der dritten Minute sah Mahir Demir (Türk) nach Handspiel auf der Torlinie die Rote Karte von Schiedsrichter Eren Demir aus Eschau. Den fälligen Strafstoß von Daniel Simoes parierte Torhüter Toni Cosic. In der 12. Minute erzielte Haralambos Floros die Führung für die SG. Mit einem Schuss aus 40 Meter und starker Windunterstützung erhöhte Simoes (28.) auf 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff markierte Luca Wirth (42.) den dritten Treffer. Im zweiten Durchgang verwalteten die Gäste das Ergebnis und brachten den Sieg sicher nach Hause. Mit einem Doppelpack in der 68. und 81. Minute stellte Jan Eckert den 5:0-Endstand für die SG Sandbach sicher. (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

 

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Simon Schmidt, David Merino, Haralambos Floros, Pascal Tschepke, Leon Luft, , Jan Eckert, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Ramazan Can, Ersatz-Keeper Konstantin Katzenmayer.

8.Sp KOL SGS 1a Türk Beerfelden 1a 23.09
Adobe Acrobat Dokument 146.5 KB

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 7. Spieltag am  16.09.18

  

SG Sandbach  1a  - TSG Steinbach 1a   2:2 (1:0)

 

Die Breuberger gingen schon nach fünf Minuten durch einen Kopfballtreffer von Luca Wirth in Führung. Mit Beginn der zweiten Halbzeit verlor die SGS etwas den Faden und die TSG übernahm immer mehr das Zepter. Zwar konnte Wirth (56.) nach Pass von Luft aus einem Meter zum 2:0 einschieben. Damit hatten die Platzherren aber ihr Pulver verschossen. Nur drei Minuten später gelang Denis Saronjic aus 16 Metern das 1:2. Die TSG blieb am Drücker, brauchte aber bis zur 83. Minute, ehe Nils Bolz den Ball zum 2:2 einschieben konnte. SG-Sprecher Holger Besler: „Steinbach hat sich den Punkt redlich verdient.“

(Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit) 

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Ibrahim Dönmez, Pascal Hofmann, Leon Luft, Jonas Hofmann, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Jan Eckert, Sigi Eisele, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

7.Sp KOL SGS 1a gg Steinbach 16.09.18.pd
Adobe Acrobat Dokument 145.0 KB

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 6. Spieltag am  09.09.18

 

TSV Seckmauern 1a  -  SG Sandbach  1a   1:2 (0:1)

Nach einer Abtastphase ließen beide Teams Einschussmöglichkeiten liegen, ehe in der 37. Minute Leon Luft den Ball zum 0:1 ins Tor schob. Kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Julian Kettinger aus Umpfenbach vergab Robin Breunig die große Chance zum Anschlusstreffer. Gleich nach dem Seitenwechsel legte Daniel Simoes (48.) zum 2:0 für die Breuberger nach. In der 58. Minute zirkelte Maximilian Raitz einen Ball in Richtung Torwinkel, doch Sandbachs Schlussmann Nico Sabler reagierte prächtig. Als in der 80. Minute Dorian Siebenlist endlich der Anschlusstreffer gelang, schöpften die Gastgeber noch mal Hoffnung und hatten durch Klewar (88.) die große Chance zum Ausgleichstreffer.

(Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Pascal Tschepke, Leon Luft, Tilo Schuler, Pascal Hofmann, Nicolas Lauermann, Jan Eckert, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Ersatz-Keeper Moritz Weipert.

 

Dorian Siebenlist (links, TSV Seckmauern) hat sich an die Fersen des Sandbachers Luca Wirth geheftet. Die SG Sandbach setzt sich auf des Gegners Platz mit 2:1 durch. Foto: Joaquim Ferreira

6.Sp KOL SGS 1a in Seckmauern 1a 09.09.1
Adobe Acrobat Dokument 145.4 KB

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 5. Spieltag am  02.09.1 

 

SG Sandbach  1a  - Germ. Ober-Roden 1b   3:0 (1:0)

 

Die Germania war keine drei Tore schlechter. Die Gäste spielten gut mit, waren vor dem gegnerischen Strafraum aber meist mit ihrem Latein am Ende. Die SG hingegen erarbeitete sich zwar viele Torchancen, musste sich aber lange gedulden. Es dauerte bis zur 44. Minute, ehe Luca Wirth im Strafraum drei Mann ausspielte und den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck schob. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber am Drücker. Wirth (56.) erhöhte folgerichtig auf 2:0. In der 70. Minute traf Tilo Schuler nur den Pfosten des Germania-Gehäuses. Danach hatten die Gäste ihre beste Phase, bis Daniel Simoes (75.) zunächst nur die Latte traf, aber im Nachschuss dann doch zum 3:0 einnetzte. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung. Durch die drei Punkte hat die SGS Anschluss nach vorne gefunden, erläuterte SG – Sprecher Holger Besler nach dem Spiel.

(Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Tilo Schuler, Pascal Hofmann, Leon Luft, Nicolas Lauermann, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Pascal Tschepke, Sigi Eisele, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

5.Sp KOL SGS 1a gg Germ O-Roden 02.09.18
Adobe Acrobat Dokument 145.6 KB

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 4. Spieltag am  26.08.18

  

SG Sandbach  1a  - SC Hassia Dieburg 1a  2:2 (1:1)

 

Ein munteres Spiel sahen die Zuschauer am Fuße des Breubergs. Beide Teams spielten sehr offensiv und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Den Anfang machte Osman Dobrunat (14.) mit seinem Schuss, den aber Sandbachs Spieler Benjamin Kredel noch über das Tor ablenken konnte. Im Gegenzug köpfte Daniel Simoes knapp über das Dieburger Tor. Haralambos Floros (18.) scheiterte ebenso mit einem Freistoß an Tim Bonifer im Hassia-Tor.

 

Mit einem klassischen Konter ging die Hassia durch Pierre Kampka nach einer halben Stunde Spielzeit in Führung. Doch in 35. Minute war Jan Eckert frei vor dem Gästekeeper und lupfte den Ball über ihn hinweg zum Ausgleich ins Netz. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

 

In der 77. Minute brachte Eckert nach einen schönen Spielzug die Breuberger mit 2:1 in Führung. Lange freuen konnten sich die Platzherren nicht darüber: Nur fünf Minuten später egalisierte Osman Dobrunat. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Niels Picard aus Laudenbach. (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Nicolas Lauermann, Pascal Tschepke, Jan Eckert, Simon Schmidt, Leon Luft, Daniel Simoes, Thomas Hübner,  Jonas Hofmann, Tilo Schuler, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

 

Hier bejubeln die Sandbacher den zwischenzeitlichen Treffer zum 2:1 von Jan Eckert                                                                           Fotos: Joaquim Fereirra

 

4.Sp KOL SGS 1a gg Hassia Dieburg 26.08.
Adobe Acrobat Dokument 144.9 KB

VORSCHAU

 

Aus dem Odenwälder Echo  am 24.08.18 von Susanne Müller

KREISOBERLIGA  ODENWALD/DIEBURG

 

SG Sandbach 1b – SC Hassia Dieburg 1a (Sonntag, 15:00 Uhr)

„Die Mannschaft hat ein anderes Gesicht bekommen“, sagt Thomas Hallstein, Trainer der SG Sandbach. Einige wichtige Leistungsträger wie Odysseas und Waios Floros oder Hasan Cur haben die SG nach dem Gruppenliga-Abstieg im Sommer verlassen, dafür sind neue dazugekommen. Vor allem die spielenden Co-Trainer Benjamin Kredel und Daniel Simoes bezeichnet Hallstein als „absolute Führungsspieler“, die sich schon „sehr gut mit ihrer Rolle als Co-Trainer zurechtfinden“. Nach den ersten Spielen bilanziert Hallstein: „Die Abgänge machen sich schon bemerkbar, aber wir haben eine funktionierende Truppe. Die Jungs sind hungrig, sie wollen.“

 

Der Saisonstart wäre für den Trainer auch ein guter gewesen – gäbe es da nicht diese letzte 0:3-Niederlage in Lützel-Wiebelsbach. „Mit einer neuen Truppe ist der Start immer schwer einzuschätzen. Mit dem zweiten Spiel gegen Rai-Breitenbach waren wir sehr zufrieden, gegen Lützel-Wiebelsbach waren wir sehr enttäuscht. Sieben Punkte aus drei Spielen wären ein guter Start gewesen. Jetzt müssen wir schauen, wie es weitergeht.“ Dass es nichts mit dem guten Auftakt wurde, lag vor allem daran, dass die Sandbacher die von Hallstein zuvor angesprochene Lützel-Wiebelsbacher Spielweise nicht unterbinden konnten. „Zwei Tore binnen 15 Minuten haben Lützel-Wiebelsbach natürlich in die Karten gespielt. Sie haben gut gestanden, wir haben uns die Zähne ausgebissen, waren ideenlos“, erklärt Hallstein.

Eine weitere Standortbestimmung könnte nun die Partie am Sonntag sein, wenn Mitabsteiger Hassia Dieburg in Sandbach gastiert. „Dieburg hat sich im Vergleich zur letzten Saison verstärkt und konnte seine Mannschaft weitestgehend zusammenhalten. Das ist ein sehr starker Gegner, der in der Liga sicher zu den Favoriten gehört“, glaubt Hallstein. Allerdings holte die Hassia aus ihren ersten drei Spielen auch nur vier Punkte. Sich selbst zählt der Trainer indes nicht zu den Favoriten: „Wir haben nach dem Umbruch keinen Druck vom Verein, stemmen hier alles mit eigenen Jungs. Auch Benjamin und Daniel kommen ja eigentlich aus Sandbach. Insofern ist unser Ziel ein Platz im ersten Drittel.“

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 3. Spieltag am  19.08.18

 

 

SV Lützel-Wiebelsbach 1a - SG Sandbach  1a   3:0 (2:0)

 

Ein überraschend deutlicher Sieg für die Heimelf gegen den Gruppenliga-Absteiger. Die Platzherren ließen von Beginn an die Gäste nicht ins Spiel kommen. Mit einem Doppelschlag brachte Sebastian Amend (9. und 12.) die Lützelbacher in Führung. Danach ließen sie die Sache etwas ruhiger angehen, ohne dass die Sandbacher davon profitieren konnten. Und so blieb es bis zur Pause beim 2:0. Nach dem Wechsel machte der SV weiter, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Sie bauten ihre Führung durch Nico Stieber (53.) auf 3:0 aus. Die letzten 20 Minuten ließen bei den Gastgebern die Kräfte etwas nach. Die SG Sandbach hatte durch einen Kopfball von Jan Eckert (81.), der knapp über das Tor strich, sowie Daniel Simoes (85.) mit einem Weitschuss, der knapp am Tor vorbei ging, die letzten Torgelegenheiten. (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Pascal Tschepke, Jan Eckert, Leon Luft, Daniel Simoes, Thomas Hübner,  Jonas Hofmann, Tilo Schuler, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

3.Sp KOL SGS 1a in Lü-Wiebelsb 19.08.18.
Adobe Acrobat Dokument 145.6 KB

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 2. Spieltag am  12.08.18

  

SG Sandbach  1a – KSG Rai-Breitenbach 1a  4:2 (2:2)

 

Im Breuberger Derby setzte sich am Ende der Ex-Gruppenligist durch. Luca Wirth (28.) brachte die Platzherren nach einer Ecke von Haralambos Floros per Kopf in Führung. Mit einem fulminanten Schuss aus zehn Meter in den Winkel glich Stephan Geist (36.) für die Gäste aus. Daniel Simoes (40.) erzielte dann mit einem 20 Meter Kracher die erneute Führung für die SGS. Nach dem Seitenwechsel erzielte KSG-Spielertrainer Benjamin Bertholdt (52.) per Kopf nach einer Ecke von Cur den erneuten Ausgleichstreffer. Nur eine Minute später hatte Geist per Foulelfmeter die große Gelegenheit, um die Gäste in Führung zu bringen. Doch Geist setzte den Ball an den Pfosten. Simoes (59.) und Wirth (67.) brachten danach die Sandbacher endgültig auf die Siegerstraße. Schiedsrichter: Mehmet Yetis (Offenbach). (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Lutz Heider)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Pascal Tschepke, Jan Eckert, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Nicolas Lauermann, Pascal Hofmann, Jonas Hofmann, Tilo Schuler, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

2.Sp KOL SGS 1a gg Rai-Breitenbach 12.08
Adobe Acrobat Dokument 144.1 KB

 

VORSCHAU

Aus dem Odenwälder Echo  am 10.08.18 von Susanne Müller

  

KREIOBERLIGA  ODENWALD/DIEBURG

SG Sandbach 1b – KSG Rai-Breitenbach 1a (Sonntag, 15:00 Uhr)

 

Fränkisch-Crumbachs Torjäger Stefan Stefanovski (Nummer 39) kommt zu spät gegen den Sandbacher Schlussmann Nico Sabler. Am Sonntag ist der TV Fränkisch-Crumbach spielfrei, die SG Sandbach erwartet die KSG Rai-Breitenbach zum Derby. Foto: Fernando Baptista

Unterzent-Derby bei der SG Sandbach

 

Der zweite Spieltag der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald wartet mit gleich zwei Derbys auf. So kommt es am Sonntag (12.) ab 15 Uhr zum Duell des TSV Seckmauern gegen den FV Mümling-Grumbach. Zeitgleich empfängt die KSG Rai-Breitenbach die SG Sandbach.

 

Ein spielerisch guter Start ist der SG Sandbach gelungen, die in Fränkisch-Crumbach zuletzt immerhin einen Punkt mitnehmen konnte (0:0). Die Neuverpflichtungen der Co-Spielertrainer Benjamin Kredel und Daniel Simoes werteten das Sandbacher Spiel dabei schon deutlich auf, alleine vor dem Tor klappte es noch nicht so recht. Noch kein Liga-Spiel absolviert hat bislang die KSG Rai-Breitenbach, die am Sonntag in Sandbach gastiert. Für Neuzugang Hasan Cur steht dann zum Auftakt direkt das Spiel gegen seinen Ex-Klub an, für den zweiten Neuzugang Karsten Luft (vom TSV Seckmauern) dauert dieses besondere Spiel noch etwas. Für den von Trainer Benjamin Bertholdt ausgegebenen. „Platz im oberen Drittel“ würde die KSG gerne mit einem Sieg starten. Im Kreispokal ist das schon gelungen: Dank eines 8:2-Sieges gegen die KSG Vielbrunn hat Rai-Breitenbach die zweite Runde erreicht.

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 1. Spieltag am  05.08.18

  

TV Fränkisch-Crumbach 1a – SG Sandbach  1a  0:0 (0:0)

 

Ein gutes Spiel sahen die Zuschauer in Fränkisch-Crumbach trotz der großen Hitze – allerdings mit schlechter Chancenverwertung. Die Gastgeber waren den Gästen zwar spielerisch unterlegen, hatten aber die besseren Torchancen. Genaro Mattia de Luca sowie Spielertrainer Viktor Bauer vergaben jeweils zweimal in aussichtsreicher Position. In der 39. Minute scheiterte Stefan Stefanovski mit einem 25-Meter-Schuss am sehr gut aufgelegten SG-Keeper Nico Sabler, der den Ball noch über das Tor lenken konnte. Die Breuberger hatten zwar die optische Überlegenheit, aber an der 16-Meter-Linie war es vorbei mit ihrer Dominanz. Auch in der zweiten Halbzeit machten die Sandbacher weiter das Spiel, doch die besseren Chancen lagen aufseiten der Gersprenztaler. In der 70. Minute traf Stefanovski nur den Pfosten, und nur vier Minuten später köpfte Linus Grosse-Brauckmann den Ball an die Latte der Sandbacher.

 

Nach wiederholtem Foulspiel sah der Fränkisch-Crumbacher Wladimir Jakovenko (83.) die Gelb-Rote Karte. Aber auch in Überzahl kam der Gast zu keinen nennenswerten Chancen. Nach dem Spiel sagte TV-Sprecher Thomas Henschke: „Wir waren heute zwar effektiver, konnten aber unser 10:1-Chancenplus nicht nutzen.“ Schiedsrichter: Yilmaz Demir (Gernsheim). (Der Pressebericht wurde teilweise vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Norman Besler, Benjamin Kredel, Haralambos Floros, Pascal Tschepke, Jan Eckert, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Nicolas Lauermann, Jonas Hofmann, Simon Schmidt, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

1.Sp KOL SGS 1a in Fr-Crumbach 05.08.18.
Adobe Acrobat Dokument 145.8 KB

 

Schmucker - Kreispokal 2018 - 1. Runde am 29.07.2018

 

SG SANDBACH 1a   -  TSV Höchst 1a  2:4 (1:2) 

Schon vor der Pause war es wieder einmal Torjäger Rico Blecher (11. und 27. Minute jeweils per Kopfball), der für die 2:1-Führung der Gäste sorgte. Jan Eckert (14. Minute) markierte zwischenzeitlich das 1:1. Direkt nach der Pause unterlief dem Sandbacher  Hakan Gülbas (46.) das Missgeschick eines Eigentors, als er einen Schuss von Eisenhauer unglücklich in die Maschen abfälschte. Noch einmal Hoffnung durch Daniel Simoes direktem Eckballtreffer nach 72. Minuten. Ja, wenn da nicht wieder Rico Blecher (76.) den Spielverderber markiert hätte, als er das entscheidende 2:4 erzielte.

 

„Höchst war in der ersten Hälfte besser, danach besaßen wir durch Luca Wirth (31., 35., TSV-Torwart Wolf rettet mit Glanztat), Daniel Simoes (54., Freistoß) und Jan Eckert (65., Kopfball an die Latte) beste Chancen, aber wir nutzten sie nicht konsequent genug“, berichtete Holger Besler von der SGS. (Der Pressebericht wurde teilweise aus dem Odenwälder Echo übernommen, Autor Thomas Nikella)

 

Folgende Spieler wurden eingesetzt: 

Keeper Nico Sabler, Pascal Tschepke, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Luca Wirth, Ilias Pitoulis, Fahrsahd Mohseni, Jan Eckert, Haralambos Floros,  Nicolas Lauermann,  Benjamin Kredel, Daniel Simoes, Thomas Hübner, Jonas Hofmann, Sigi Eisele, Ersatzkeeper Thomas Hallstein.

El. Sb Pokal1Runde SGS 1a -Höchst 29.07
Adobe Acrobat Dokument 146.4 KB

Zu den Terminen und Ergebnissen der Rundenspiele aller Fussballmannschaften der SGS, kommt ihr  hier unten auf der rechten Seite über eine Verlinkung zu www.Fussball.de

Am 24.09.2018 wurden um 14:50 Uhr folgenden Buttons Aktualisierungen vorgenommen:

Home:

1. Spielberichte 1a + 1b +  EJ

2. Das Maß ist voll

3. Freiwilligentag im Odenwald

 

SGS Senioren 1a Kreisoberliga Dieburg/Odenwald

Saison 2018/19

Eintrittspreise 2018 / 2019

Kreisoberliga Di/Odw:

3,50 EUR,

Rentner, Jugendliche  2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS Senioren 1b Kreisliga A OdenwaldSaison 2018/19

Eintrittspreise 2018 / 2019

A-Liga:

3,00 EUR,

 Rentner, Jugendliche 2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS A1-Junioren Gruppenliga Saison 2018/19

SGS A2J Qualifikation 2018/19 Odenwald

SGS CJ Qualifikation 2018/19 Odenwald

SGS DJ Qualifikation 2018/19 Odenwald

SGS EJ Qualifikation 2018/19 Odenwald

SGS FJ KK Herbstrunde 2018/19 Odenwald

SGS GJ KK Herbstrunde 2018/19 Odenwald

Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz, Verliere mit Respekt,Aber gib niemals auf !

Zuschauerverhalten

Liebe Angehörige, Freunde des Fußballs und Fans der SG Sandbach !

Wir als Verein legen allergrößten Wert darauf, unsere Spieler nicht nur in fußballerischer Sicht auszubilden, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und grundlegende Werte und Normen zu vermitteln.

Respekt gegenüber Mitspielern, Gegnern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und den Vereinsmitarbeitern,

höfliches und freundliches Auftreten sowie Toleranz und Offenheit sind nur einige dieser Eigenschaften durch die ein gemeinsames Miteinander auch über alle sozialen- und kulturellen Schranken hinweg ermöglicht werden soll.

Diese Entwicklung können auch Sie mit Ihrem vorbildlichen Verhalten als Zuschauer beeinflussen und darüber hinaus das Bild der SG Sandbach in der Öffentlichkeit positiv prägen. Auch bei Heim/Auswärtsspielen der SG Sandbach pflegen wir einen sportlich und fairen Umgang miteinander.

Dieser Umgang miteinander basiert auf über Jahre gewachsene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fans und Vereinsmitarbeitern   (Ordnungsdienst, Helfer, Präsidium).

Die Unterstützung der Mannschaft hat hierbei immer die oberste Priorität.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und würden uns freuen,

Sie auch zukünftig zahlreich bei den Heim/Auswärtspielen unserer Mannschaften anzutreffen.

 

Unser Verhaltenskodex
SG SANDBACH Verhaltenskodex.doc
Microsoft Word Dokument 440.0 KB
Die SGS -Hymne
Blau und Weiss.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.5 KB
Blau und Weiss - Ein Fussballspieler wil
Adobe Acrobat Dokument 32.2 KB