Herzlich Willkommen auf der Homepage

der SG Sandbach 1946 e.V.

- Abteilung Fussball -

 

Kreisoberliga Odenwald/Dieburg 17. Spieltag am  18.11.18

 

 

 

KSG Rai-Breitenbach 1a  -  SG Sandbach  1a   2:1 (0:0)

 

 

Im Breuberger Stadtderby behielt am Ende die KSG Rai-Breitenbach die Oberhand. Die Gäste waren die spielerisch bessere Mannschaft und bestimmten auch weitgehend das Spielgeschehen. Die KSG zeigte eine gute Defensivleistung und war mit ihren schnellen Stürmer immer wieder mit Kontern gefährlich. Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Yannic Lenssen aus Mainz-Drais blieb es jedoch beim torlosen Remis.  Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Platzherren etwas aus der Umklammerung der SG lösen und gingen in der 46. Minute durch den Treffer von Timm Heusel in Führung. Benjamin Kredel (54.) glich mit einem verwandelten Foulelfmeter für den Nachbarn aus. In der 87. Minute sorgte dann Karsten Luft mit seinem Tor für die Entscheidung zugunsten von Rai-Breitenbach. KSG-Sprecher Martin Büchner meinte dann auch nach dem Spiel: „Das war heute ein glücklicher Sieg für uns.“ (Der Pressebericht wurde teilweise vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Siegfried Schaffnit)

 

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

 

Keeper Nico Sabler, Tim Schadt, Hakan Gülbas, Pascal Tschepke, Luca Wirth, Benjamin Kredel, Simon Schmidt,  Norman Besler, Haralambos Floros, Thomas Hübner,  Nicolas Lauermann,  Jan Eckert, Daniel Simoes, Jonas Hofmann, Ersatz-Keeper Thomas Hallstein.

 

A-Liga Odenwald 17. Spieltag am  18.11.18

 

 

 

SG Rothenberg 1a  -  SG Sandbach  1b   3:1 (1:0)

 

Nach der 1:0-Führung von Steffen Heckmann (22.) gelang es der SGR nicht, das Ergebnis auszubauen: „Wir dominierten, ließen aber wieder einmal zu viele Chancen ungenutzt liegen“, berichtete Dominik Seip von der SGR. Nach der Pause machte es der Gast zunächst besser: Mehmet Emin Dönmez (65.) besorgte für die Gäste den Ausgleich. „Danach hatte der Aufsteiger sogar die Gelegenheit zur Führung. Dennoch haben wir das Geschehen bestimmt“, so der Rothenberger Abteilungsleiter, der den versäumten Einschusschancen in der Schlussphase nicht mehr nachtrauern musste, weil Simon Koch (72., 90.+2) gleich doppelt traf. (Der Pressebericht wurde vom Odenwälder Echo übernommen, Autor Thomas Nikella)

 

 

Folgende Spieler trugen das SGS – Trikot:

 

Keeper Konstantin Katzenmayer, Jonas Stankovic, Fabio Zangara, Farshad Mohseni, Ramazan Can,  Nico Sieira Spengler, Moritz Weipert, Max Drechsel, Maximilian Panse, David Merino, Anton Rückert, Mehmet Dönmez, Huu Tri Huynh.

Der Amateurfußball bleibt auf der Strecke

von Sebastian Schneeberger (Facebook 12.11.18)


Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich als B-Jugendlicher sonntags um 15 Uhr unserer ersten Mannschaft zugeschaut habe. Was mir aufgefallen ist: Der Sportplatz war ordentlich besucht, in einem kleinen Container am Spielfeldrand wurden Würstchen, Bier und Kaffee verkauft, dort saß ein Vereinsmitglied und hat nicht nur die Zuschauer verpflegt, sondern auch die Spielansagen gemacht. Aufstellung, Spielstand und Torschützen. Als A-Jugendlicher hab ich auch ein-, zweimal die Spielansagen machen dürfen. Echt eine geile Sache.

 

Fast 20 Jahre später mit der Erfahrung als Spieler und Trainer im Amateurbereich kann ich sagen: Oh, da hat sich so eine Menge verändert. Vereinszusammenschlüsse, Sportgelände wurden neu gebaut und viele Verantwortliche haben gewechselt, das sind, denke ich, die oberflächlichen Veränderungen.

 

Wenn man etwas in die Tiefe geht, dann bemerkt man, die Herangehensweise an vielen Stellen hat sich auch verändert. Etwa durch die Art, wie sich eine Mannschaft zusammenstellt. Man siehe die SG Hainhausen oder SG Weiskirchen, da stellen sie die Mannschaften nach dem Prinzip zusammen, wer kennt einen Kumpel, der Kicken kann und Lust hat, an einem gemeinsamen Projekt mitzuarbeiten. Eine absolut interessante Sache. Es geht back to the Basics. Bei einem Großteil der Rodgauer Vereine fehlt mittlerweile das Leben in der Vereinskneipe, was tatsächlich sehr schade ist, wenn ich daran zurückdenke, wie sensationell es im Ostring in der alten TGS-Kneipe gewesen ist. Nach einem Spiel oder donnerstags nach dem Training das Würfeln mit unseren Gastwirten Josef und später Mate. Und dann selbstverständlich noch das Fachsimpeln. Und um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, gab es noch das ein oder anderen Hefeweizen. Das Gleiche zwei Straßen weiter in Rot-Blau. Nach einem Derby gegen die TGM drüben, ein paar Straßen weiter, da ging es doch nach dem Spiel erst so richtig los.

 

Auch wenn man Trainer und Betreuer in unserem Ort mal fragt, hört man immer öfter, das es an allen Ecken und enden fehlt, mittlerweile wäscht der ein oder andere Trainer die Trikots schon selbst, das hab ich mir sagen lassen. Spielberichtsbögen müssen zwar nicht mehr ausgefüllt werden, dafür steht der Trainer von heute in irgend einer Ecke auf dem Sportplatz gibt über eine App die Aufstellung für den Spieltag ein. Woran liegt es?

 

Möglicherweise auch daran, dass den Vereinen Betreuer und Gönner ausgehen. Die helfenden Hände zum Tragen der Eisbox fehlen oder ein langjährigem Fan, der mal eine Kiste für die Mannschaft schmeißt. Gefühlt ist Fußball so präsent wie nie zuvor, sei es über die jeweiligen Streams aus dem Internet oder Sky. Es läuft durchweg Fußball im Fernsehen, es gibt mittlerweile eine Nations League, damit man noch mehr Fußball schauen kann. Der Amateurfußball, der die Grundlage bildet, der scheint auch gemessen an den sonntäglichen Zuschauerzahlen auf der Strecke zu bleiben.

 

Also, ich kann mir fast nichts Schöneres vorstellen, als mit Freunden sonntags auf den Sportplatz zu gehen, da gibt es dann Kaffee, Bier und Wurst und dann wird ein Kumpel unterstützt, der Kicken darf. Dem Schiedsrichter darf man noch ein paar gut gemeinte Tipps zurufen, damit der auch auf Linie bleibt und direkt danach gibt es noch ein Schnitzel und einige Pils und der Sonntag klingt aus. Es gibt doch bestimmt noch dem ein oder anderen in unserem Ort, dem das auch fehlt. Stimmt, montags müssen ja alle früh raus, aber früher mussten wir doch auch alle montags arbeiten, also das zumindest ist gleich geblieben...

 

Einladung zur Weihnachtsfeier 2018 der SG Sandbach Abteilung Fußball

 

Die Fußballabteilung der SG Sandbach lädt alle Mitglieder, Freunde und Gönner zu ihrer Weihnachtsfeier in der Heinrich-Böhm-Halle recht herzlich ein. Der Einlass ist wieder über den Westeingang am Vereinsheim.

 

Ab 19:00 Uhr am Samstag, den 22.12.2018, dürfen wir hoffentlich recht viele von Euch bei einem Glas Sekt begrüßen.

 

Auf Euer Kommen freut sich der Vorstand der Fußballabteilung.

! Schiedsrichter bei der SG Sandbach gesucht !

Hast Du Lust auf was Neues, willst du deine Spielerfahrungen mal anders nutzen?

Dann mach doch mit als Schiedsrichter in unserem Verein.

Nutze umgehend diese Chance und melde dich hier online an.

Liebe Sportfreunde,

der nächste SR-Neulingslehrgang im Odenwaldkreis findet vom 12. - 26. Januar 2019 statt.

Anmeldungen sind über das DFBnet bereits möglich:
https://www.dfbnet.org/vkal/mod_vkal/webflow.do?event=NEW&dmg_company=HEFV

Mit sportlichen Grüßen

Thorsten Schenk

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e. V.
Schiedsrichter-Vereinigung Odenwaldkreis
-Kreisschiedsrichterobmann-
Seckmauerer Str. 2
64750 Lützelbach
Tel: 06165-4269203
Fax: 06165-4269204
Mobil: 0175-6618700
Email: Thorsten.Schenk@hfv-online.evpost.de


Zu den Terminen und Ergebnissen der Rundenspiele aller Fussballmannschaften der SGS, kommt ihr  hier unten auf der rechten Seite über eine Verlinkung zu www.Fussball.de

Am 19.11.2018 wurden um 13:00 Uhr in folgenden Buttons Aktualisierungen vorgenommen:

Home:

1. Presse 1a + 1b

SGS Senioren 1a Kreisoberliga Dieburg/Odenwald

Saison 2018/19

Eintrittspreise 2018 / 2019

Kreisoberliga Di/Odw:

3,50 EUR,

Rentner, Jugendliche  2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS Senioren 1b Kreisliga A OdenwaldSaison 2018/19

Eintrittspreise 2018 / 2019

A-Liga:

3,00 EUR,

 Rentner, Jugendliche 2,00 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS A1-Junioren Gruppenliga Saison 2018/19

SGS A2J Kreisliga 2018/19 Di/Odw

SGS CJ Kreisklasse 1 2018/19 Odw/Di

SGS DJ Kreisliga 2018/19 Odenwald

SGS EJ Kreisklasse 2018/19 Odenwald

SGS FJ Spielenachmittag2018/19 Odenwald

SGS GJ Spielenachmittag 2018/19 Odenwald

Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz, Verliere mit Respekt,Aber gib niemals auf !

Zuschauerverhalten

Liebe Angehörige, Freunde des Fußballs und Fans der SG Sandbach !

Wir als Verein legen allergrößten Wert darauf, unsere Spieler nicht nur in fußballerischer Sicht auszubilden, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und grundlegende Werte und Normen zu vermitteln.

Respekt gegenüber Mitspielern, Gegnern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und den Vereinsmitarbeitern,

höfliches und freundliches Auftreten sowie Toleranz und Offenheit sind nur einige dieser Eigenschaften durch die ein gemeinsames Miteinander auch über alle sozialen- und kulturellen Schranken hinweg ermöglicht werden soll.

Diese Entwicklung können auch Sie mit Ihrem vorbildlichen Verhalten als Zuschauer beeinflussen und darüber hinaus das Bild der SG Sandbach in der Öffentlichkeit positiv prägen. Auch bei Heim/Auswärtsspielen der SG Sandbach pflegen wir einen sportlich und fairen Umgang miteinander.

Dieser Umgang miteinander basiert auf über Jahre gewachsene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fans und Vereinsmitarbeitern   (Ordnungsdienst, Helfer, Präsidium).

Die Unterstützung der Mannschaft hat hierbei immer die oberste Priorität.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und würden uns freuen,

Sie auch zukünftig zahlreich bei den Heim/Auswärtspielen unserer Mannschaften anzutreffen.

 

Unser Verhaltenskodex
SG SANDBACH Verhaltenskodex.doc
Microsoft Word Dokument 440.0 KB
Die SGS -Hymne
Blau und Weiss.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.5 KB
Blau und Weiss - Ein Fussballspieler wil
Adobe Acrobat Dokument 32.2 KB