Herzlich Willkommen auf der Homepage

der SG Sandbach 1946 e.V.

- Abteilung Fussball -

 

SG Sandbach feiert ihren Aufstieg der 1b-Senioren

 

in die A-Liga Odenwald

 

 

 

Ihren Rundenabschluss, gekoppelt mit der 1b-Aufstiegsfeier, feierten unlängst die Seniorenspieler der SG Sandbach an ihrem Vereinsheim. Zahlreiche Fans, Freunde, Gönner, Helfer und Spieler waren der Einladung gefolgt, um gemeinsam die Runde abzuschließen. Nach den einleitenden Worten von Fußballabteilungsleiter Georg Schadt, übernahm der Bürgermeister der Stadt Breuberg, Uwe Springer, das Mikrofon und richtete ebenso lobende  Sätze an die Anwesenden. Thomas Becker (Landesehrenamtsbeauftragter des Hessischen-Fussball-Verbandes) nahm anschließend eine Ehrung des Deutschen-Fussball-Bundes vor, wobei HFV-Kreisehrenamtssieger Holger Besler mit der „DFB Club 100-Plakette“ belohnt  wurde. Außerdem hatte er noch für den Heimatverein des Siegers zahlreiche Geschenke im Gepäck. Kreisfußballwart Wilhelm Paulus und der stellv. Kreisfußballwart, sowie Klassenleiter Hartmut Schwöbel, gratulierten den Aufsteigern und allen, die daran beteiligt waren. Der erste Vorsitzende des Gesamtvereins, Hans-Jürgen Schmidt, nahm sich auch die Zeit, um seine offiziellen Glückwünsche zu überbringen. Nach den vielen Gratulationen stand dann erst mal das umfangreiche, kulinarische Salatbüffet im Mittelpunkt, das gemeinsam mit dem Fleischangebot schleunigst geräumt wurde. Bei den leckeren Desserts sah es am Schluss nicht anders aus. Nachdem dann die Spieler, welche sich leider die nächste Saison einem anderen Verein anschließen werden,  vom zweiten Vorsitzenden und „Fußballhelden“ Thomas Hübner, sowie Georg Schadt offiziell verabschiedet wurden, übernahm nun der Co-Trainer der 1b, Franz-Peter Kalliwoda, die Aufmerksamkeit der Anwesenden. Er zog noch einmal ein tolles Resümee in seiner unnachahmlichen Art von der abgelaufenen, erfolgreichen 1b-Saison. Die beiden Trainer der 1b, Jörg Lauermann und F.P. Kalliwoda, erhielten für ihre erfolgreich geleistete Arbeit, anschließend eine kleine Anerkennung. Die Schlussworte gehörten noch einmal Georg Schadt, der allen viel Glück und Erfolg für die nächste Saison wünschte und sich noch einmal für die geleistete ehrenamtliche Arbeit bedankte. Danach ging es bis in die frühen Morgenstunden weiter mit dem gemütlichen Teil, wobei der Spaßfaktor bei Gesellschaftsspielen, beim Tanz und anderen Highlights, nicht zu kurz kam.

 

 

Der Vorsitzende Georg Schadt mit den 1b-Trainern

 

Jörg Lauermann und Franz-Peter Kalliwoda.

Weitere Bilder vom Rundenabschluß finden sie unter dem Button "Spielberichte  Senioren" !

 

Am Donnerstag, den 28.06.2018 beginnt für die beiden Seniorenmannschaften die Vorbereitung  auf die neue Saison 2018 / 2019 in der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald und der A-Liga Odenwald. Die Trainer erwarten die „Sandbacher Jungs“ um 19:00 Uhr am Sandbacher Vereinsheim, um sie für die kommenden schweren Aufgaben fit zu machen.

 

Thomas Hübner als Fußballheld auf Bildungsreise in Spanien

 

 

 

Vom 07. bis zum 11. Mai 2018 fand in Santa Susanna (Spanien, bei Barcelona) die Fußballhelden-Bildungsreise des DFB statt. 205 junge Jugendfußballtrainer und –leiter aus ganz Deutschland und neun weitere aus Österreich, die im Zuge des Ehrenamtprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet wurden, folgten der Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der gemeinnützigen Gesellschaft „KOMM MIT“ nach Spanien.

 

Dabei war auch Thomas Hübner von der SG Sandbach, der durch sein hohes Engagement in seinem Heimatverein als zweiter Vorsitzender und Juniorentrainer tätig ist, und als Odenwälder Sieger im Januar vom Kreisfußballausschuss seine Ehrung als „Fußballheld“ erhielt.     

 

 

 

Bei der Ankunft am Montag in Santa Susanna (Spanien) erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise ein Begrüßungspräsent. Viel Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn am Nachmittag fand bereits das offizielle Fotoshooting für die 21 Fußball-Landesverbände und die neun Teilnehmer des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) statt. Am Abend wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u. a. von Wolfgang Möbius – Teamleiter Aus- und Weiterbildung – und Peter Frymuth – DFB Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung – begrüßt. Frymuth stimmte die Fußballheldinnen und –helden auf die kommenden Tage ein: „Stellvertretend für viele tausend junge Trainerinnen und Trainer, sowie junge Jugendleiterinnen und Jugendleiter, können wir in diesem Jahr erstmals über 200 Ehrenamtliche in Santa Susanna begrüßen. Mit dieser Ehrung möchten wir einen Beitrag dazu leisten, Menschen, die sich bereits in jungen Jahren für den Fußballsport engagieren, weiter zu motivieren und zu fördern.“

Nach den ersten Theorie- und Praxiseinheiten am Dienstag unter der Sonne Spaniens fanden am Abend weitere optionale Angebote für die Teilnehmer zu Themen wie „Verletzungsprävention“ und „Teambuilding“ statt. In den nächsten Tagen durften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u. a. auf einen Ausflug nach Barcelona inkl. einer Stadtrundfahrt und der Besichtigung des Camp Nou – dem Stadion des FC Barcelona – freuen. Weitere hochkarätige Referenten während der Fußballhelden-Bildungsreise waren zum Beispiel der Hesse Lutz Wagner – ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter – und Marcel Loosveld – Trainer der deutschen Futsal-Nationalmannschaft.

 

 

 

Thomas Hübner  zeigt sich sehr angetan von diesem Highlight: "Ich bin der SGS, dem KFA, dem HFV und dem DFB sehr dankbar, daß ich Teil dieser Reise sein durfte. Es gibt meiner Meinung nach, keine bessere Möglichkeit den jungen Ehrenamtsinhabern in Ihren Vereinen für Ihre Arbeit zu Danken. Ich durfte im Laufe der Bildungsreise viele Einblicke in die Arbeit der jeweiligen Landesverbände und des DFB erhalten. Ich konnte Kontakte knüpfen, mich mit Trainerkollegen austauschen und mich mit neuen Trainingsinhalten für meine Tätigkeit im Verein bereichern. Eine besondere Erfahrung für mich war es, eine Einheit unter dem Futsal-Nationaltrainer Michael Loosveld trainieren zu dürfen. Abschließend möchte ich alle Vereine dazu animieren, jungen Ehrenamtsinhabern die Chance zu geben eine solche Erfahrung und Wertschätzung zu genießen. Eine Bewerbung im eigenen Fußballkreis als Kandidat „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“  für die DFB-Fussball Bildungsreise ist eine einfache und tolle Möglichkeit einmal „Dankeschön“ zu sagen ."

 

Ehrung bei Aufstiegsfeier:

 

 

 

Besler im Club 100

 

 

 

Holger Besler wurde im Rahmen der 1b-Senioren – Aufstiegsfeier seines Heimatvereins SG Sandbach, in Anwesenheit von Breubergs Bürgermeister Jörg Springer, Kreisfußballwart Wilhelm Paulus, dem stellv. Kreisfußballwart und Klassenleiter Hartmut Schwöbel, offiziell die Urkunde des „Club 100“ durch den Landesehrenamtsbeauftragten Thomas Becker überreicht. Als Geschenk des DFB gab es für den Verein zwei kleine Tore mit Netzen, sowie fünf Adidas-Bälle.

 

 

 

Besler begann seine ehrenamtliche Tätigkeit 1978 in Sandbach, als er vom Juniorenfußball altersbedingt in die Seniorenabteilung wechseln musste. Bis heute begleitete er dort zahlreiche Ämter und führte sie immer mit Herzblut aus. 

 

Von links: Stellv. Kreisfußballwart und Klassenleiter Hartmut Schwöbel, Kreisfußballwart Wilhelm Paulus, Fußballheld Thomas Hübner, Club 100 – Mitglied Holger Besler, Landesehrenamtsbeauftragte Thomas Becker, SGS - Fußballabteilungsleiter Georg Schadt.

 

SGS B-Junioren werden Kreisligameister

 

Nach einer souveränen Qualifikationsrunde zogen die B-Junioren in die Kreisliga Dieburg/Odenwald ein. In einer fast makellosen Saison spielten wir uns in 14 Spielen mit 40 Punkten und 73:12 Toren an die Spitze der Tabelle der Kreisliga Dieburg/Odenwald.

Lediglich im vorletzten Meisterschaftsspiel bei der DJK Dieburg kamen wir nicht über ein 2:2 hinaus, dies war auch gleichzeitig der einzige Punktverlust während der laufenden Runde. In einer schwierigen Saison mit vielen Spielausfällen, bedingt durch den kalten Winter oder Spielermangel anderer Mannschaften, kam es zwischenzeitlich zu vier spielfreien Wochen am Stück. Auch wir mussten durch schwierigere Phasen in der Saison gehen, denn auch wir sind nicht verletzungsfrei geblieben. Aber durch einen guten, breit aufgestellten Kader konnten wir auch solche Lücken schließen. Kapitän Louis Reeg lobt seine Mitspieler für die tolle Leistung: "Aus meiner Sicht, würde ich die Leistung des ganzes Teams über die ganze Saison hinweg sehr gut und vor allem effektiv beschreiben. Die Rückschläge, die wir durch verletzte und abwesende Spieler einstecken mussten, wurden vom gesamten Team gut aufgefangen und das half uns am Ende auch die Meisterschaft für uns zu entscheiden!"

Eine durchaus überraschende tragende Rolle wurde Neuzugang Sebastian Serba zu Teil, der mit seiner Dynamik und seinem eisernen Willen zu überzeugen wusste, auch er freut sich über das geleistete und die erste Saison im Dress der SG:" Ich würde die Saison als sehr erfolgreich bezeichnen und denke, dass ich selbst einiges dazu gelernt habe und mich verbessern konnte. Dass wir im ersten Jahr bereits die Meisterschaft holen, hätte ich nicht gedacht, aber das war mein Ziel und aus dem Grund bin ich gewechselt."

Um als Team solch eine herausragende Saison bestreiten zu können, bedarf es natürlich auch einen Spieler, der durch seine herausragende Leistung zum wertvollsten Spieler der Mannschaft wurde. Die Mannschaft ist sich einig ohne die Leistungen von MVP (Most Valuable Player) Florian Delp wäre eine solche Saisonleistung schwer zu erreichen gewesen. Er reagiert bescheiden auf die Wahl zum Spieler der Saison und lobte die gute Zusammenarbeit und den Zusammenhalt der Mannschaft:" Das Zusammenspiel der Mannschaft war hervorragend, wir als Mannschaft hatten sehr viel Spaß zusammen und auch viel Erfolg. Durch die gute Stimmung war auch meine Leistung dementsprechend hoch. Durch meine erlangte Fitness über die Saison und das nötige Ballgefühl konnte ich mich in den entscheidenden Zweikämpfen durchsetzen und gute Bälle spielen, um meine Mitspieler in Szene zu setzen."

Leider gibt's bei einer solch tadellosen Runde auch einen großen negativen Aspekt. Durch die Meisterschaft war uns die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation sicher, doch aufgrund der Tatsache, dass die SGS in der kommenden Runde bei den B-Junioren, aufgrund einer zu geringen Spieleranzahl leider keine konkurrenzfähige Mannschaft stellen kann, hätte ein möglicher Aufstieg in die Gruppenliga Darmstadt und gleichzeitiger Rückzug wegen nicht Stellen einer Mannschaft für unnötige Probleme gesorgt. Durch unseren Rückzug hat ggf. eine andere Mannschaft die Möglichkeit an der Relegationsrunde teilzunehmen. Wir wünschen allen eine erholsame Zeit und freuen uns bereits auf die Herausforderungen in der kommenden Runde.

(Der Bericht wurde von Trainer Thomas Hübner erstellt)

 

Hinten links, Trainer Thomas Hübner, Serhat Dönmez, Louis Reeg, Bastian Lauermann, Sebastian Serba, Romeo Bachmann, Jakob Zentgraf, Nevio Nikolov

 

Vorne links, Florian Delp, Onur Keles, Hao Nguyen, Markus Zatocil, Deniz Babayigit, Joshua Stankovic und Jannik Fornoff

 

Auf dem Bild Fehlen Trainer Dusan Drakulic, Ahmet Eser, Jardel Kotzikas, Michel Daum, Emirhan Toprak, Stefan Wedler und Salih Atmaca


Zu den Terminen und Ergebnissen der Rundenspiele aller Fussballmannschaften der SGS, kommt ihr  hier unten auf der rechten Seite über eine Verlinkung zu www.Fussball.de

18.06.2018 um 14:00 Uhr in Folgenden Buttons Aktualisierungen vorgenommen:

Home

1. Rundenabschluß mit Aufstiegsfeier der 1b

2. Thomas Hübner als Fussballheld auf Bildungsreise in Spanien 

 

SGS Senioren 1a Gruppenliga Darmstadt

Saison 2017/18

Eintrittspreise 2017 / 2018

Gruppenliga Darmstadt:

4,50 EUR,

Rentner, Jugendliche  3,50 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS Senioren 1b B-Liga Odw.Saison 2017/18

Eintrittspreise 2017 / 2018

B-Liga:

2,50 EUR,

 Rentner, Jugendliche 1,50 EUR

Frauen 1,00 EUR

SGS A-Junioren Gruppenliga Saison 2017/18

SGS BJ 2017/18 

Kreisliga Odw/Di

SGS CJ 2017/18 Kreis- klasse 1 Odw/Di

SGS D-Junioren 2017/18 Gruppenliga

SGS E1-Junioren 17/18  Kreisliga Odw

SGS E2-Junioren 17/18  Kreisliga Odw

SGS FJ KK Herbstrunde 17/18 Gruppe 1

SGS GJ KK Herbstrunde 2017/18

Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz, Verliere mit Respekt,Aber gib niemals auf !

Zuschauerverhalten

Liebe Angehörige, Freunde des Fußballs und Fans der SG Sandbach !

Wir als Verein legen allergrößten Wert darauf, unsere Spieler nicht nur in fußballerischer Sicht auszubilden, sondern auch ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und grundlegende Werte und Normen zu vermitteln.

Respekt gegenüber Mitspielern, Gegnern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und den Vereinsmitarbeitern,

höfliches und freundliches Auftreten sowie Toleranz und Offenheit sind nur einige dieser Eigenschaften durch die ein gemeinsames Miteinander auch über alle sozialen- und kulturellen Schranken hinweg ermöglicht werden soll.

Diese Entwicklung können auch Sie mit Ihrem vorbildlichen Verhalten als Zuschauer beeinflussen und darüber hinaus das Bild der SG Sandbach in der Öffentlichkeit positiv prägen. Auch bei Heim/Auswärtsspielen der SG Sandbach pflegen wir einen sportlich und fairen Umgang miteinander.

Dieser Umgang miteinander basiert auf über Jahre gewachsene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fans und Vereinsmitarbeitern   (Ordnungsdienst, Helfer, Präsidium).

Die Unterstützung der Mannschaft hat hierbei immer die oberste Priorität.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und würden uns freuen,

Sie auch zukünftig zahlreich bei den Heim/Auswärtspielen unserer Mannschaften anzutreffen.

 

Unser Verhaltenskodex
SG SANDBACH Verhaltenskodex.doc
Microsoft Word Dokument 440.0 KB
Die SGS -Hymne
Blau und Weiss.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.5 KB
Blau und Weiss - Ein Fussballspieler wil
Adobe Acrobat Dokument 32.2 KB